Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Das große Orgel-Familientreffen


Zehn Orgelgeschichten.
Idee und Texte: Katja Benyon; Illustrationen: Hanna Neumann; Fachliche Beratung: Annegret Schönbeck.
Hardcover, 52 Seiten, Preis 14,80 €, ISBN 978-3-931879-64 8.
Erhältlich im Buchhandel und bei der Orgelakademie Stade.

Zehn Fantasy-Kurzgeschichten von Orgel, die auf Reisen gehen, nicht schlafen können, ihre Löwen loslassen, schneller spielen als ihre Organist*innen, Karneval feiern, sich langweilen oder an Würstchen überfressen: "Die neugierigen Prinzipalpfeifen aber wollten nicht hören. ,Hey, Registerzüge! Kommt ihr an die Kartons [mit den Würstchen] ran?' Die Registerzüge machten sich lang. ,Noch ein Stück! Ihr schafft es!', feuerten die Pfeifen sie an". Kombiniert sind diese surreal-komischen Miniaturen mit liebevoll gezeichneten Bildern und anschließenden erklärenden Texten, die Themen und Fragen aus der vorhergehenden Schilderung der fantastischen Orgelwelt aufnehmen und sich auch stilistisch den fiktiven Orgelgeschichten anpassen. "Können Orgeln denn verreisen?" oder "Aber Orgelpfeifen haben doch keinen Mund! Doch!" Und dann folgen plausible Antworten - "Verreisen ist für große Orgeln nicht so einfach" - und Erklärungen (auseinanderbauen, verpacken usw.), oft kombiniert mit Fotos und entzückenden Zeichnungen zum Beispiel der Labialpfeifen mit  (immer noch!) Gesichtern, Körper, Oberlippe, Kern, Kernspalte, Unterlippe, Fuß und Windeinlass. Jeder der zehn Einblicke in die magische Welt der Orgel bezieht sich auf ein real existierendes und im erklärenden Anschlusstext kurz vorgestelltes und abgebildetes Instrument. Kurze Texte nicht nur von Organistinnen, Organisten, Orgelbauern und Orgelbauerinnen über ihre besonderen Erfahrungen mit dem "könig aller instrumenten" (S.29, W.A.Mozart) sind dazwischengestreut. Das Vorlese- und Bilderbuch ist wunderbar illustriert und für die anvisierte Zielgruppe "Kinder im Grundschulalter und ihre Familien" sehr zu empfehlen!

Britta Martini

Letzte Änderung am: 20.03.2017