Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Rückblick auf den 5. September 2021

In einem besonderen musikalischen Gottesdienst wurde Cornelia Ewald für ihre intensive und wirksame Arbeit gedankt, und sie wurde verabschiedet.

Almut Stümke wurde als neue Landessingwartin eingesegnet und willkommen geheißen.

Aufatmen! Und Singen

von Landessingwartin Almut Stümke

Endlich treten Lockerungen beim Musizieren in Kraft.
Aber warum ist das Singen eigentlich so wichtig?

Den vollständigen Kommentar von Almut Stümke aus der Wochenzeitung "Die Kirche" (Nr.23 v.13.06.2021) können Sie hier lesen.

Chorsingen in Zeiten von Ausnahme-Regelungen

Nicht das Singen ist gefährlich... Von Cornelia Ewald

Mit dem Wegfall des gemeinsamen Singens in Chören ist eine der wichtigsten und seelisch aufbauendsten Freizeitaktivitäten ganz entfallen. Manche kirchlichen Chöre und Bläserchöre ruhen jetzt ein ganzes Jahr, andere haben Zuflucht im Freien oder bei Zoom gesucht. Den Kinderchören fehlt ein ganzer Jahrgang. Die Konsequenzen sind noch unübersehbar und werden sich wohl erst nach und nach offenbaren. Es wird sehr schwierig werden, die Menschen zum Singen und Musizieren wieder auf den gleichen Stand zusammenzuführen. Nicht alle mochten über Zoom singen, manche Ensemblemitglieder haben vielleicht den Anschluss verloren, trauen sich nicht mehr und brauchen Ermutigung und eine sichere Umgebung.

Es ist sinnvoll, sich mit allen digitalen Möglichkeiten vertraut zu machen. Die meisten Chorleiter waren sehr erfinderisch und haben ihre Chöre im Rahmen der Möglichkeiten weiter betreut. Die Proben über Zoom waren und sind eine Variante. Im Januar konnte ich ein Webinar zum Thema "Zoomproben im Kinderchor" mit einer sehr ideenreichen und kreativen Referentin anbieten. 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren dabei.

Neu auf dem Markt ist mit "Jamulus" ein Programm, das fast verzögerungsfreie Proben ermöglicht. Es muss allerdings ein wenig technisches Equipment bereitgestellt werden, was sicher nicht allen Chorsängerinnen und Chorsängern ohne weiteres gelingt. Trotzdem praktizieren auch Chöre unserer Landeskirche das Proben mit Jamulus und die SängerInnen sind froh, dass wenigstens ein bisschen Choratmosphäre aufkommt und man sich plötzlich der Ausdruckskraft der eigenen Stimme erinnert. Beglückend!

Digital Stage" - eine Audio-Video-Konferenzschaltung für Ensembles - befindet sich noch in der Entwicklung, hier darf man gespannt sein. Außerdem ist der Austausch mit Kunst- und Kulturschaffenden von hohem Wert. Diskussionen mit Gleichgesinnten, Runde Tische, Online-Konferenzen, Workshops etc. helfen bei der Suche nach Lösungen: Gemeinschaft gibt Kraft.

https://www.evangelisch.de/inhalte/183282/03-03-2021/chorexpertin-ewald-fordert-bei-corona-beschluessen-mehr-mitsprache-fuer-musiker-ekbo-berlin

Mein Dienst als Landessingwartin endet am 31.3.2021. Ich bleibe der EKBO aber verbunden, unter anderem als Synodale und im Gesangbuchausschuss sowie als kommissarische Vorsitzende des Chorverbandes der EKBO.

https://www.ekbo.de/themen/detail/nachricht/ich-bringe-gern-dinge-in-bewegung.html

 

 

Stimmbildung für Chöre

10 verschiedene Möglichkeiten, sich einzusingen. Von der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

Singen im Chor kann gut mit Hochleistungssport verglichen werden, vor allem, wenn große Chorwerke auf dem Programm stehen. Deshalb ist das Aufwärmen für jede Probe besonders wichtig. Die Muskulatur muss vorbereitet und die Feinabstimmung zwischen den beteiligten Muskeln trainiert werden. Die Übungen können zum individuellen Training und in der chorischen Stimmbildung verwendet werden.

Video Nr. 1 Ein komplettes Einsingen mit einem Schwerpunkt auf verschiedenen Übungen zum Vokal "u".

https://youtu.be/Cj5cfOJXvlo

Video Nr. 2 Ein zweites vollständiges Einsingen mit verschiedenen Übungen; aufbauend auf dem 1. Video liegt der Fokus noch einmal auf dem Vokal "u" in Vorbereitung auf den Übergang zum Vokal "o".

https://youtu.be/1ouV1X-TA8U

Video Nr. 3 Das dritte Einsingen enthält Übungen in Bezug auf den Vokal "o" und Möglichkeiten zur Anwendung in der Chorliteratur.

https://youtu.be/J_gILFvIJlY

Video Nr. 4 befasst sich mit einer Fülle von Übungen zum Vokal "i", einer genialen Sprechübung und einem vertrauten Choral aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach

https://www.youtube.com/watch?v=Mq044envI_w

Ich danke Judith Kamphues, Birgit Blum und Olaf Schöder für wertvolle Hinweise und wirksame Übungen und Anna Mrochem für die "Liebeslieder der Friesen"

Video Nr. 5 zur Stimmbildung befasst sich mit dem Übergang vom Vokal "i" zu "a", allerlei nützlichen Übungen für einen guten Stimmsitz beim "a" und mit einem Beispiel aus dem Eingangschor des Weihnachtsoratoriums von Bach.

https://youtu.be/itEl90ZyDS8

Video Nr. 6 für die Stimmbildung enthält Übungen zum Vokal "e" und den Diphthongen "eu" und "ei" und schließt mit einem Beispiel aus dem "Messias" von Georg Friedrich Händel.

https://youtu.be/dKHvRpdkpDI

Video Nr. 7 übt noch einmal den Vokalausgleich und befasst sich mit dem Diphtong "au". Zur Vertiefung wurde ein Beispiel aus einer Motette von Heinrich Schütz gewählt.

https://youtu.be/UIpY-8UjML4

Video Nr. 8 beschäftigt sich mit der Position der Hüfte und mit Papp-Plakaten eines Kaplans. Das "ü" wird geübt und ein Abendkanon mal ohne Konsonanten gesungen.

https://www.youtube.com/watch?v=uyT7OuSPERE&t=31s

Video Nr. 9 festigt das sängerische Atmen, beinhaltet sehr viel "ö" in verschiedenen Übungen und endet "mit Harfen und mit Zimbeln schön".

https://www.youtube.com/watch?v=Wydx2Du4p4c

Video Nr. 10 enthält eine Sprechübung mit "Diplom" und nimmt zu guter Letzt das "ä" mithilfe einer kämpfenden Bärin und gähnender Gäste aufs Korn. Der schöne Abendkanon kommt zur Vollendung.

https://www.youtube.com/watch?v=QaPvyXCruVM

Mein herzlicher Dank gilt Göran Rieche für die filmische Umsetzung und eine wunderbare Zusammenarbeit.

Ich bedanke mich für das Mitsingen, freue mich auf Abonnenten und wünsche viel Freude und Erfolg beim Ausbilden der Stimme.

Gemeinsam singen in Zeiten von Corona I

Ein österliches Halleluja zur Ermutigung. Mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

 

Ohne Musik ist das Leben nur halb so schön! Für ChorsängerInnen gehört Singen zum Leben und ist fast so wichtig wie das Atmen. Wenn wir im Moment hauptsächlich allein und im Schutz der eigenen vier Wände singen, wird überdeutlich, dass etwas Entscheidendes fehlt. Chorsingen geht nur in Gemeinschaft. Mitsingen geht aber auch am Bildschirm und in dem Wissen, das viele andere auch mit großer Freude dabei sind.

Wir lassen uns nicht am Singen hindern!

Alle Chorsängerinnen und -sänger und alle, die Freude am Singen haben, sind zum Mitsingen eingeladen.

Der Kanon von Volker Nagel-Geißler verwendet Motive aus dem „Halleluja“ des Messias von Georg Friedrich Händel und steht sinnbildlich für das österliche Halleluja.

Hier finden Sie die Noten: kirchenchorwerk-nordkirche.de/wp-content/uploads/2020/04/Noten-Halleluja.pdf

Hier dürfen Sie mitlernen:
https://www.youtube.com/watch?v=tP-2RhSSZXk&feature=youtu.be

Und hier dürfen Sie mitsingen: www.youtube.com/watch

 

Wir lassen uns doch nicht am Singen hindern!

Und auch nicht daran, gemeinsam zu singen. Not macht erfinderisch und der Eintritt des Corona-Virus zeigt uns, das Kreativität eine überlebenswichtige Komponente ist, um für unser persönliches Leben individuelle Lösungen zu finden. Auch die Gemeinschaft braucht solch Engagement und so dürfen wir manch außergewöhnliche Aktion bewundern, die uns auffordert, die für gut befundenen und  bedeutungsvollen Dinge trotzdem zu tun. Nur eben dann ein bisschen anders. Nehmen wir diese Herausforderung an, gewinnen wir neue Kompetenzen und Fähigkeiten dazu! Wir können sie auch in entspannten Zeiten erfolgreich und zum Nutzen der Gemeinschaft einsetzen.

In der Passionszeit fehlt in unseren Gottesdiensten das Halleluja. Zu Ostern würden wir es gern wieder anstimmen. Ist es angemessen, ein Halleluja zu singen, wo doch bei vielen Menschen existenzielle Sorgen und Angst derzeit das Leben bestimmen?

Singen macht Mut, erhält uns die eigene Identität und lässt uns unsere Handlungsfähigkeit spüren. Singen Sie sich deshalb mit uns Mut an, gehen Sie in den dunklen Keller persönlicher und gesellschaftlicher Nöte mit animierenden Tönen und Klängen und in der Gewissheit, darin nicht allein zu sein.

Also eindeutig: Ja! Trotz und gerade unserer Sorgen wegen: Singen!

Weil wir uns nicht am Singen hindern lassen!

 

Christiane Hrasky, Landeskantorin der Nordkirche

Cornelia Ewald, frühere Landessingwartin der EKBO

Gemeinsam singen in Zeiten von Corona II

Eine musikalische Ohren-Weide zur Ermutigung. Mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

 

Das österliche Halleluja hat sehr viele begeisterte Mitsänger gefunden und enthusiastische Rückmeldungen haben uns erreicht. Deshalb gibt es zum Sonntag Kantate ein neues Mitsingprojekt.

Wir lassen uns nämlich nicht am Singen hindern!

Wieder sind Chorsängerinnen und -sänger und alle, die Freude am Singen haben, herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Der neue Kanon von Volker Nagel-Geißler verwendet Motive aus der Arie  „Er weidet seine Herde“ des Messias von Georg Friedrich Händel. Grüne Auen erfreuen uns im wunderschönen Monat Mai und die lieblich sich wiegende Melodie aus Händels erfindungsreichem Geist spendet uns süßen Trost.

Hier finden Sie die Noten: Er weidet seine Herde_PDF

Hier dürfen Sie mitlernen:  https://www.youtube.com/watch?<wbr />v=vU7LPMDtak4

Und hier dürfen Sie mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=O43ahPkQ-4k

Wir lassen uns jedenfalls nicht am Singen hindern!

Und auch nicht daran, gemeinsam zu singen.

Singen in Gemeinschaft fördert die Entwicklung und Stabilisierung gesundheitsfördernder Strukturen. Die Ambivalenz, dass ausgerechnet der lebensspendende Atem nicht frei geholt und in Form von Tönen gefahrlos abgegeben werden kann, ist schwer zu ertragen. Denn Singen im wertschätzenden Kontext eines gut geführten Chores ist Quelle für innere Sicherheit, Zufriedenheit und seelische Kraft Mit der im Chor erprobten Selbstwirksamkeit steigt unser Vermögen, die Herausforderungen einer Krise anzunehmen und gestärkt daraus hervorzugehen.

Deshalb singen wir -  gemeinsam!

 

Christiane Hrasky, Landeskantorin der Nordkirche

Cornelia Ewald, frühere Landessingwartin der EKBO

Gemeinsam singen in Zeiten von Corona III

Ein königlicher Kanon mit einer ewigen Bitte. Mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

Die immer aktuelle Bitte um Frieden nehmen wir mit dem 3. digitalen Mitsingprojekt auf: Dona nobis pacem!

Ich erinnere mich an ein Lied von Manfred Siebald in den 70er Jahren, in dem er den anderen, den inneren Frieden beschreibt, den wir nicht verstehen, der „wie ein Strom durch unser Leben fließt“ und Wunden heilen kann, die wir nicht sehen.

Die letzten Monate haben Spuren hinterlassen. Für einige hat sich das Leben entschleunigt, es war Zeit da für anderes; andere wurde von einer Fülle von Aufgaben überrollt und kamen kaum zu Atem, wieder andere haben Leid erfahren, das Leben ist nicht mehr das gleiche. Manche müssen dies isoliert und mit wenig Unterstützung durch Angehörige bewältigen, uns allen fehlt die Gemeinschaft; Mensch unter Menschen zu sein ist so wertvoll.

 

Das Singen in gewohnter Chorproben-Atmosphäre fehlt, und gerade darum wollen wir

… uns nicht am Singen hindern lassen!

 

Wieder sind Chorsängerinnen und -sänger und alle, die Freude am Singen haben, herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Der 3. Kanon von Volker Nagel-Geißler in unserer kleinen Reihe variiert ein Motiv aus dem Agnus Dei der Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart.

Hier finden Sie die Noten: Dona_nobis_pacem_PDF

Hier dürfen Sie mitlernen:  https://www.youtube.com/watch?<wbr />v=RJNBu-6l5LM

Und hier dürfen Sie mit einstimmen: https://www.youtube.com/watchv=XclA0YTMkLw 

bzw. https://www.youtube.com/watch?v=wOI91Ij1aMc

Deshalb singen wir - damit Friede in uns beginnt und nach außen strömt!


Christiane Hrasky, Landeskantorin der Nordkirche

Cornelia Ewald, frühere Landessingwartin der EKBO

Gemeinsam singen in Zeiten von Corona IV

Ein geduldiger Blick in die Zukunft. Mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

Die aktuellen Herausforderungen führen uns zum 4. digitalen Mitsingprojekt: So seid nun geduldig!

Für viele Chöre stand in diesem Jahr das Deutsche Requiem von Johannes Brahms auf dem Plan, daher liegt dem neuen Mitsingprojekt auch Musik daraus zugrunde.

Der 4. Kanon von Volker Nagel-Geißler besingt die Geduld eines Ackermannes, der im Warten auf die köstliche Frucht tatsächlich Geduld benötigt.

So laden wir wieder Chorsängerinnen und -sänger und alle, die Freude am Singen haben, herzlich zum Mitsingen ein.

Hier finden Sie die Noten: So_seid_nun_geduldig_Noten_PDF

Hier dürfen Sie mitlernen:  www.youtube.com/watch

Und hier dürfen Sie mit einstimmen: www.youtube.com/watch

Wir hoffen sehr, dass das Mitsingen die innere Geduld stärkt und das Durchhalten ein wenig leichter macht.

Christiane Hrasky, Landeskantorin der Nordkirche

Cornelia Ewald, frühere Landessingwartin der EKBO

Gemeinsam singen in Zeiten von Corona V

Türen öffnen und bereit sein. Mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

Unser nun bereits 5. Mitsingprojekt lässt uns Türen öffnen und in Erwartung leben.

Die Schöpferin des Kanons ist diesmal Christiane Frey, die uns wunderbar eingängige Melodien und Harmonien geschenkt hat.

Wir laden Chorsängerinnen und -sänger und alle, die Freude am Singen haben, herzlich zum Mitsingen ein und hoffen, das Türen und Herzen geöffnet werden.

Hier finden Sie die Noten: Machet_die_Tore_weit_Noten_PDF

Hier dürfen Sie mitlernen:  www.youtube.com/watch

Und hier dürfen Sie mit einstimmen: https://www.youtube.com/watch?v=M-_DPqvjcAg&amp;t=7s

Türen öffnen sich auch im Musikalischen Adventskalender für weitere Projekte zum Mitsingen und Anhören und Advent erleben:

https://www.ekbo.de/adventskalender

Singen tut gut und macht stark und schenkt uns einen langen Atem.

Christiane Hrasky, Landeskantorin der Nordkirche

Cornelia Ewald, frühere Landessingwartin der EKBO

Gemeinsam singen in Zeiten von Corona VI

Trotz allem Jauchzen. Mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

Im 6. Mitsingprojekt begegnen wir dem Kind in der Krippe, Weihnachten entfaltet trotz allem seinen Zauber.

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, ach, wie gern würden wir es aus voller Kehle schmettern.

Wir laden Chorsängerinnen und -sänger und alle Mutigen dazu ein, der weihnachtlichen Freude im Kanon von Volker Nagel-Geißler trotzdem Raum zu geben und mit uns das wunderbare Paukenmotiv aus dem Eingangschor gemeinsam zu singen.

Hier finden Sie die Noten: Jauchzet_frohlocket_PDF

Hier dürfen Sie mitlernen: www.youtube.com/watch

Und hier dürfen Sie mit einstimmen: youtu.be/vH4Hid7Z2tk

Türen öffnen sich auch im Musikalischen Adventskalender für weitere Projekte zum Mitsingen und Anhören und Advent erleben:

https://www.ekbo.de/adventskalender

Singen tut gut und macht stark und schenkt uns einen langen Atem.

Christiane Hrasky, Landeskantorin der Nordkirche

Cornelia Ewald, frühere Landessingwartin der EKBO

 

Unerhört

10 Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch zum Mitsingen. Mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

Noch unentdeckte Schätze befinden sich in unserem Evangelischen Gesangbuch. Weniger bekannte und selten gesungene Lieder, schön und inhaltsreich, warten auf neugierige Sänger*innen. Cornelia Ewald, frühere Landessingwartin, lädt ein zur Schatzsuche, zum Kennenlernen und Mitsingen von Liedern, die unseren Tag bereichern und unsere Schritte begleiten wollen.

Teil I „Abraham, Abraham, verlass Dein Land“ - Evangelisches Gesangbuch 311


https://www.youtube.com/watch?v=kF3Il9E2Nog&feature=youtu.be

Teil II "Die güldene Sonne bringt Leben und Wonne" - Evangelisches Gesangbuch 444

https://www.youtube.com/watch?v=dkyHzsv4uD4

Teil III "Die ganze Welt hast du uns überlassen" - Evangelisches Gesangbuch 360

https://www.youtube.com/watch?v=8MztYhaR3sw

Teil IV "Christ lag in Todesbanden" - Evangelisches Gesangbuch 101

https://www.youtube.com/watch?v=KJsauqYnS9Q

Teil V "Öffne meine Augen" - Evangelisches Gesangbuch 176

https://www.youtube.com/watch?v=CzdTBOYYf6I

Teil VI "Christe, du bist der helle Tag" - Evangelisches Gesangbuch 469

https://youtu.be/cZA6rOaiAKM

Teil VII "Die ganze Welt, Herr Jesu Christ" - Evangelisches Gesangbuch 111

https://youtu.be/Fg18T7U3aV0

Teil VIII "Christus ist König, jubelt laut" - Evangelisches Gesangbuch 269

https://youtu.be/uolpZOKglPk

Teil IX "Nun sich der Tag geendet hat" - Evangelisches Gesangbuch 478

https://youtu.be/21cWPsJYryQ 

Teil X "Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr" - Evangelisches Gesangbuch 382

https://youtu.be/9aeJPvexr_I

 

 

Eine Quelle für seelische Kraft

Cornelia Ewald (ehemalige Landessingwartin) über die Kraft des Singes - Zum Sonntag Kantate 2020

Singen macht glücklich

Im Singen miteinander verbunden sein - Ein Interview mit der ehemaligen Landessingwartin Cornelia Ewald

Der Herr ist auferstanden!

Evangelisches Gesangbuch 118

Jubilate Deo

Evangelisches Gesangbuch 181.7

Letzte Änderung am: 11.07.2022